Angebote zu "China" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

PilotsEYE.tv 03. SHANGHAI
25,16 € *
ggf. zzgl. Versand

Premiere mit Swiss. PilotsEYE.tv ist zu Gast in einem Cockpit der Schweizer Fluglinie und zeigt erstmals einen technischen Zwischenfall, der die Crew auf dem Weg von Zürich nach Shanghai zum Umkehren zwang. Engine aus - und zurück nach Haus Im Simulator alle drei Monate trainiert, in der Realität äußerst selten. Wenige Minuten nach dem Start in Zürich zeigt die Öltemperatur für Triebwerk 3 plötzlich den doppelten Wert des erlaubten. Für Flottenchef Thomas Frick und First Officer Manuela Durussel beginnen hochkonzentrierte Minuten mit zahlreichen Maßnahmen, um die kritische Temperatur wieder in den Griff zu bekommen. Nach 15 Minuten dann der nüchterne Satz "Ich fliege jetzt 17 Jahre und habe noch nie umkehren müssen, heute ist es wohl das erste Mal", von Copilotin Manuela. Während die Fluggäste am Gate in eine wartende Ersatzmaschine umsteigen, trifft PilotsEYE.tv die Cockpitcrew sechs Monate später wieder, um den Flug - dann erfolgreich - zu absolvieren. Dieser einzigartige Einblick in ein "abnormal Procedure", einen unplanmäßigen Zwischenfall, ist im Hauptfilm mit den entscheidenden Momenten und im Bonusteil mit dem gesamten Geschehen, inklusive der Original-Checklisten zu bestaunen. Wer flirtet fliegt Privatgespräche auf der offiziellen Funkfrequenz sind streng verboten. Umso erstaunter sind die Blicke von Copilotin Manuela als plötzlich ein männliches "Manu?" aus dem Lautsprecher tönt. Schnell sind die wichtigsten Freundlichkeiten mit dem Kollegen ausgetauscht, wissend, dass jetzt wahrscheinlich ein paar hundert Menschen in anderen Flugzeugen und am Boden heftig schmunzeln. Die ironische Bemerkung des Flugkapitäns "flieg nie mit Frauen, denn die flirten immer gleich mit dem gesamten Luftraum" zeigt, dass bei dieser Crew auch unter Stress noch Freude an der Arbeit herrscht. 1000 Meilen Umweg Bedingt durch laufende Vertragsverhandlungen darf Russland heute nicht überflogen werden. Die Ausweichroute führt im Süden über Rumänien, Georgien und Kasachstan nach China. Der Mehrverbrauch, der durch die 1900 Kilometer entsteht, ist aber noch immer preiswerter, als die Überfluggebühren zu zahlen. Für die Crew der HB-JMB "Liestal" aber ein ganz normaler Vorgang, der sich nur in der größeren Tankfüllung niederschlägt. Kein Cockpit ohne Küchenwecker Eine Besonderheit aller Swiss-Cockpits ist der im Overhead Panel eingebaute Küchenwecker, der besonders hilfreich bei zeitkritischen Aufgaben ist. Thomas Frick demonstriert dieses wie er es nennt "analoge Monster im Kreise der volldigitalen Schalter und Anzeigen". Wer noch mehr Lust auf Erklärungen aus erster Hand hat, der entscheidet sich für Tonspur 2, und hört - zusätzlich zum normalen Ton - den Kommentar des Kapitäns zu jeder Szene. Der Autopilot sieht einfach besser In leicht verständlichen Erklärungen zeigt PilotsEYE.tv in dieser Folge, wie Piloten in einer Null-Sicht-Situation das Flugzeug trotzdem unaufgeregt und präzise landen. Heute entscheiden sich die beiden für einen "Monitored Approach". Dabei lässt Flugkapitän Thomas Frick den Autopiloten bis auf 30 Meter über Boden an die Landebahn heranfliegen und übernimmt dann das Steuer, um per Hand zu landen. Die Ruhe und Konzentration der Piloten gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, den Moment der größten Anspannung selbst mitzuerleben. Im Skilift über die Dächer von Shanghai "Ich fahre in einem Skilift über eine saftige Schweizer Kuhwiese, mit Blick auf den Stadtteil Pudong, an dem gerade ein Öltanker vorbeifährt", lautet das Bilderrätsel von Thomas Frick. So etwas gibt's nur einmal - nämlich auf der EXPO 2011, eingefangen auf dem Dach des Schweizer Pavillons. Einer von drei Plätzen, zu denen Kapitän Frick seine Crew einlädt. Noch höher hinaus geht es dann auf der mit 474 Metern, welthöchsten Besucherplattform im WFC, dem liebevoll Flaschenöffner genannten "Shanghai World Financial Center". Und zu guter Letzt wird in einem der besten Restaurants der Stadt getafelt, im T8, das von dem befreundeten Schweizer Walter Zahner geleitet wird, der sich schon auf die von Thomas mitgebrachten Würste und den Schümli-Kaffee freut. Warteschleife mit 800km/h Kurz nach dem verregneten Start in Shanghai verlangt der chinesische Fluglotse plötzlich, einen sogenannten Orbit - einen Vollkreis - zu fliegen, um den korrekten Abstand zu den anderen Flugzeugen zu gewährleisten. Eine seltene Maßnahme, die sofort mit ungefähr einer Tonne Kerosin-Mehrverbrauch zu Buche schlägt. Ausweichroute bei Druckverlust Da man bei einem Druckverlust in der Kabine nicht schell genug auf die erforderlichen maximal 3000 Meter sinken könnte, verlangen die Hochgebirge im Grenzgebiet zwischen China und Kasachstan eine spezielle Vorbereitung. Diese sogenannte Escape-route, also eine Art Fluchtkorridor, wird vorher bereits in das Navigationssystem als alternative Route einprogrammiert. Thomas Frick erklärt - mittels der Lido-Originalkarten und dargestellt mit Google Earth - das genaue Vorgehen. Der Aralsee - oder was noch davon übrig ist Es ist ein wunderschöner und zugleich trauriger Anblick, wie sich die Salzringe um die letzten Pfützen des Sees legen, der einmal der viertgrößte Binnensee der Erde war. PilotsEYE.tv zeigt eine Moment¬aufnahme von einer der größten von Menschen verursachten Umweltkatastrophen. Ein sterbendes Gewässer, das sich wie zum Abschied in der Form eines Herzens präsentiert. Adrenalin am Final Es sind nur noch wenige Minuten, die den Airbus A340 mit der Kennung HB-JMA vom sicheren Flughafen trennt, als das TCAS, das "traffic alert and collision avoidance system" anschlägt. Ein vom Tower angekündigtes startendes Flugzeug hat sich so weit genähert, dass die Piloten für einen Moment aus ihrer Landevorbereitung herausgerissen werden. Denn selbst mit Vorwarnung ist das Alarmsignal "Traffic-Traffic" immer Garant für einen Adrenalinstoß. Alle Unterlagen zum Nachfliegen Von Airway bis Zero-fuel-weight, vom Loadsheet bis zum Flightplan, von der Wetterkarte bis zu den handschriftlichen Notizen der Piloten: Erstmals sind die gesamten schriftlichen Unterlagen des Fluges kostenlos erhältlich. http://pilotsEYE.tv/downloads Nicht nur Simulatorflieger werden es zu schätzen wissen, dass PilotsEYE.tv das Abenteuer Fliegen damit noch ein Stückchen authentischer macht. Trailervorschau: http://www.youtube.com/watch?v=e5Ieg_6HDU4

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
PilotsEYE.tv | SHANGHAI - Blu-ray
26,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Premiere mit Swiss. PilotsEYE.tv ist zu Gast in einem Cockpit der Schweizer Fluglinie und zeigt erstmals einen technischen Zwischenfall, der die Crew auf dem Weg von Zürich nach Shanghai zum Umkehren zwang.Engine aus – und zurück nach HausIm Simulator alle drei Monate trainiert, in der Realität äußerst selten. Wenige Minuten nach dem Start in Zürich zeigt die Öltemperatur für Triebwerk 3 plötzlich den doppelten Wert des erlaubten. Für Flottenchef Thomas Frick und First Officer Manuela Durussel beginnen hochkonzentrierte Minuten mit zahlreichen Maßnahmen, um die kritische Temperatur wieder in den Griff zu bekommen. Nach 15 Minuten dann der nüchterne Satz „Ich fliege jetzt 17 Jahre und habe noch nie umkehren müssen, heute ist es wohl das erste Mal“, von Copilotin Manuela. Während die Fluggäste am Gate in eine wartende Ersatzmaschine umsteigen, trifft PilotsEYE.tv die Cockpitcrew sechs Monate später wieder, um den Flug - dann erfolgreich - zu absolvieren.Dieser einzigartige Einblick in ein „abnormal Procedure“, einen unplanmäßigen Zwischenfall, ist im Hauptfilm mit den entscheidenden Momenten und im Bonusteil mit dem gesamten Geschehen, inklusive der Original-Checklisten zu bestaunen. Wer flirtet fliegtPrivatgespräche auf der offiziellen Funkfrequenz sind streng verboten. Umso erstaunter sind die Blicke von Copilotin Manuela als plötzlich ein männliches „Manu?“ aus dem Lautsprecher tönt. Schnell sind die wichtigsten Freundlichkeiten mit dem Kollegen ausgetauscht, wissend, dass jetzt wahrscheinlich ein paar hundert Menschen in anderen Flugzeugen und am Boden heftig schmunzeln. Die ironische Bemerkung des Flugkapitäns „flieg nie mit Frauen, denn die flirten immer gleich mit dem gesamten Luftraum“ zeigt, dass bei dieser Crew auch unter Stress noch Freude an der Arbeit herrscht. 1000 Meilen UmwegBedingt durch laufende Vertragsverhandlungen darf Russland heute nicht überflogen werden. Die Ausweichroute führt im Süden über Rumänien, Georgien und Kasachstan nach China. Der Mehrverbrauch, der durch die 1900 Kilometer entsteht, ist aber noch immer preiswerter, als die Überfluggebühren zu zahlen. Für die Crew der HB-JMB „Liestal“ aber ein ganz normaler Vorgang, der sich nur in der größeren Tankfüllung niederschlägt. Kein Cockpit ohne KüchenweckerEine Besonderheit aller Swiss-Cockpits ist der im Overhead Panel eingebaute Küchenwecker, der besonders hilfreich bei zeitkritischen Aufgaben ist. Thomas Frick demonstriert dieses wie er es nennt „analoge Monster im Kreise der volldigitalen Schalter und Anzeigen“. Wer noch mehr Lust auf Erklärungen aus erster Hand hat, der entscheidet sich für Tonspur 2, und hört - zusätzlich zum normalen Ton - den Kommentar des Kapitäns zu jeder Szene.Der Autopilot sieht einfach besserIn leicht verständlichen Erklärungen zeigt PilotsEYE.tv in dieser Folge, wie Piloten in einer Null-Sicht-Situation das Flugzeug trotzdem unaufgeregt und präzise landen. Heute entscheiden sich die beiden für einen „Monitored Approach“. Dabei lässt Flugkapitän Thomas Frick den Autopiloten bis auf 30 Meter über Boden an die Landebahn heranfliegen und übernimmt dann das Steuer, um per Hand zu landen. Die Ruhe und Konzentration der Piloten gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, den Moment der größten Anspannung selbst mitzuerleben. Im Skilift über die Dächer von Shanghai„Ich fahre in einem Skilift über eine saftige Schweizer Kuhwiese, mit Blick auf den Stadtteil Pudong, an dem gerade ein Öltanker vorbeifährt“, lautet das Bilderrätsel von Thomas Frick. So etwas gibt’s nur einmal – nämlich auf der EXPO 2011, eingefangen auf dem Dach des Schweizer Pavillons. Einer von drei Plätzen, zu denen Kapitän Frick seine Crew einlädt. Noch höher hinaus geht es dann auf der mit 474 Metern, welthöchsten Besucherplattform im WFC, dem liebevoll Flaschenöffner genannten „Shanghai World Financial Center“. Und zu guter Letzt wird in einem der besten Restaurants der Stadt getafelt, im T8, das von dem befreundeten Schweizer Walter Zahner geleitet wird, der sich schon auf die von Thomas mitgebrachten Würste und den Schümli-Kaffee freut. Warteschleife mit 800km/h Kurz nach dem verregneten Start in Shanghai verlangt der chinesische Fluglotse plötzlich, einen sogenannten Orbit - einen Vollkreis - zu fliegen, um den korrekten Abstand zu den anderen Flugzeugen zu gewährleisten. Eine seltene Maßnahme, die sofort mit ungefähr einer Tonne Kerosin-Mehrverbrauch zu Buche schlägt.Ausweichroute bei DruckverlustDa man bei einem Druckverlust in der Kabine nicht schell genug auf die erforderlichen maximal 3000 Meter sinken könnte, verlangen die Hochgebirge im Grenzgebiet zwischen China und Kasachstan eine spezielle Vorbereitung. Diese sogenannte Escape-route, also eine Art Fluchtkorridor, wird vorher bereits in das Navigationssystem als alternative Route einprogrammiert. Thomas Frick erklärt - mittels der Lido-Originalkarten und dargestellt mit Google Earth - das genaue Vorgehen. Der Aralsee – oder was noch davon übrig ist Es ist ein wunderschöner und zugleich trauriger Anblick, wie sich die Salzringe um die letzten Pfützen des Sees legen, der einmal der viertgrößte Binnensee der Erde war. PilotsEYE.tv zeigt eine Moment¬aufnahme von einer der größten von Menschen verursachten Umweltkatastrophen. Ein sterbendes Gewässer, das sich wie zum Abschied in der Form eines Herzens präsentiert. Adrenalin am FinalEs sind nur noch wenige Minuten, die den Airbus A340 mit der Kennung HB-JMA vom sicheren Flughafen trennt, als das TCAS, das „traffic alert and collision avoidance system“ anschlägt. Ein vom Tower angekündigtes startendes Flugzeug hat sich so weit genähert, dass die Piloten für einen Moment aus ihrer Landevorbereitung herausgerissen werden. Denn selbst mit Vorwarnung ist das Alarmsignal „Traffic–Traffic“ immer Garant für einen Adrenalinstoß.Alle Unterlagen zum NachfliegenVon Airway bis Zero-fuel-weight, vom Loadsheet bis zum Flightplan, von der Wetterkarte bis zu den handschriftlichen Notizen der Piloten: Erstmals sind die gesamten schriftlichen Unterlagen des Fluges kostenlos erhältlich. http://pilotsEYE.tv/downloadsNicht nur Simulatorflieger werden es zu schätzen wissen, dass PilotsEYE.tv das Abenteuer Fliegen damit noch ein Stückchen authentischer macht. Trailervorschau: http://www.youtube.com/watch?v=e5Ieg_6HDU4

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Impact of climate change and land-use on water ...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

The causal research design method is most effective in establishing the cause-and-effect associations especially when carrying out findings concerning specific variations on water resources availability and development in relation to several other River Basin operating factors such as human activities, climatic conditions and Land-use. The paper takes advantage of specific scenarios to reveal the trends of relationships between factors measured. It is feasible to analyze the effect and cause for wide range of processes in relation to trends. There are higher levels of internal validity associated with research design method because of systematic subject selection. Present study examines the effects of climate change factors on the processes and relative needs for water uses in domestic, production and eco-water consumption is central to the allocation and conservation of water resources in systems of ecology and economy in arid Northeast of China. The population growth requires adequate supply of water especially during shortages arising melt-water from ice and glacier, abnormal rainfall, and flood disasters.This paper presents the overview of water resources problem of the basin.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Saving, Growth and Financial Market Imperfections
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Revision with unchanged content. In the last several decades, China has been experiencing dramatic economic development and institutional transition. One notable feature in this period is its very high saving rate. Although it is controversial whether high saving rate is beneficial to the economy or not, a fact widely accepted is that the high saving rate has been playing an important role in shaping China s economy. But why do Chinese save so much? In this book, we try to analyze China s saving using the overlapping life cycle model, where the basic model is revised to better match China s reality. Two dominant facts are emphasized in our analysis, i.e., transitory high income growth and abnormal demography changes due to abnormal high birth rate. Besides, China, as a transitional economy, is also characterized by financial market imperfections such as liquidity constraints. This book should help answer the questions:- To what extent are Chinese consumers liquidity-constrained?- What are the reasons and welfare impacts of liquidity constraints? The book is addressed to industrial analysts from finance and investment. It is also directed towards researchers in economics and policy makers from governments.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Breadth of Ownership and Stock Returns
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

This book focuses on the forecasting power of breadth of ownership of Portuguese mutual funds on stock returns. Majority of studies tend to focus on the markets of China and the United States. We utilize a model with differences of opinion and short-sales constraints similar to that of Chen et al. (2002). Using data on mutual fund holdings we find that stocks with the largest negative changes in breadth tend to significantly underperform stocks with the largest positive changes in breadth in short horizons of one month and one quarter. However, the results are mixed when looking at longer horizons. We also find evidence to show that short-sales constraints matter for stock returns. Therefore, when short sales constraints are binding stocks prices are high when compared to fundamentals. This proves that our results are consistent with the Miller (1977) model. Further, we show that are results hold during periods of a financial crisis as well. This study also highlights that there are limits to arbitrage, as suggested by Shleifer and Vishny (1997), because of market frictions such as short-sales constraints which can lead to abnormal returns in constraint stocks.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Novel Coronavirus Pneumonia in Wuhan, China: a ...
39,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Since December 2019, 2019 novel coronavirus pneumonia emerged in Wuhan city and rapidly spread throughout China and even the world. We sought to analyse the clinical characteristics and laboratory findings of some cases with 2019 novel coronavirus pneumonia. In this retrospective study, we extracted the data on 95 patients with laboratory-confirmed 2019 novel coronavirus pneumonia in Wuhan Xinzhou District People's Hospital from January 16th to February 25th , 2020. Cases were confirmed by real-time RT-PCR and abnormal radiologic findings. Outcomes were followed up until March 2th , 2020. Multiple factors were related to severe 2019 novel coronavirus pneumonia and composite endpoint, and more related studies are needed in the future.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Private Placement of Public Equity in China
53,49 € *
ggf. zzgl. Versand

By retrieving entries from the financial-data vendor Wind and collecting relevant data from private placement statements, the author builds a proprietary database and studies five aspects of private placement in China. He examines which listed firms are more likely to choose private placement over SEO in refinancing, he looks into the controlling shareholder's decision on whether or not to purchase privately placed shares, he investigates how the offer discount is determined, he calculates announcement periods for abnormal returns on private placements. Where the abnormal return is significantly positive, he documents positive long-run abnormal return on private offerings and evidence supporting the under-reaction hypothesis. Finally, he concludes that the largest shareholders tunnel by means of excess discounts from which they benefit but which is harmful to other shareholders.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Gamete and Embryo-fetal Origins of Adult Diseases
219,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

The book Gamete and Embryo-fetal Origins of Adult Diseases introduces various diseases resulting from the abnormal gametogenesis and embryo development, which manifests as growth retardation, birth defects, or increased susceptibility to chronic metabolic diseases such as diabetes, cardiovascular disease and cancer in childhood and adult life, even fertility disorders and the risk of transgenerational transmission. Six common kinds of these diseases are discussed in separate chapters. The authors explore the connections between these diseases and epigenetic reprogramming, rapid cell differentiation and organ formation and environmental influences, including assisted reproductive technology and adverse intrauterine environments. With a summary of findings on the causes and progression of adult diseases at the phase of gametogenesis and embryo development, this book provides insights into the pathogenesis of disease and aids in the treatment and prevention of disease, meeting the requirement for improving the quality of the newborn population, and effectively preventing and curing major diseases at an early stage. This book offers new perspectives and will be an enlightening resource for obstetricians, paediatricians, epidemiologists, endocrinologists and sanitarians. Editor He-Feng Huang, M.D., is Professor and President of Women's Hospital, School of Medicine, Zhejiang University, China. Editor Jian-Zhong Sheng, Ph.D., is Professor at the Department of Pathology & Pathophysiology, School of Medicine, Zhejiang University, China.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Sleepless in Hollywood: Tales from the NEW ABNO...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

The veteran producer and author of the bestseller Hello, He Lied takes a witty and critical look at the new Hollywood and why the movie business is floundering. In a new introduction, she describes the tumultuous seasons that followed and predicts the crises still to come. Over the past decade, producer Lynda Obst gradually realized she was working in a Hollywood that was undergoing a drastic transformation. The industry where everything had once been familiar to her was suddenly disturbingly strange. Combining her own industry experience and interviews with the brightest minds in the business, Obst explains what has stalled the vast movie-making machine. The calamitous DVD collapse helped usher in what she calls the New Abnormal (because Hollywood was never normal to begin with), and studios are now heavily dependent on foreign markets for profit, a situation which directly impacts the kind of entertainment we get to see. Can comedy survive if they don’t get our jokes in Seoul or allow them in China? Why are studios making fewer movies than ever—and why are they bigger, more expensive, and nearly always sequels or recycled ideas? Obst writes with affection, regret, humor and hope, and her behind-the-scenes vantage point allows her to explore what has changed in Hollywood like no one else has. This candid, insightful account explains what has happened to the movie business, and explores whether it’ll ever return to making the movies we love—the classics that make us laugh or cry, or that we just can't stop talking about.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot